• Vereinfachung der Arbeitsabläufe

  • Keine unnötigen Besprechungen

  • Datensicherheit

  • Strategische Marktbearbeitung

  • Rechtsicheres Auftreten

NovaNet IT GmbH

Software und Service für den Mittelstand

EDV Dienstleistungen

EDV ist ein wichtiges Hilfsmittel, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Bei Fragen zu Ihrer EDV brauchen Sie schnelle und persönliche Hilfe. Von unserem Firmensitz in Herford sind wir in kurzer Zeit bei Ihnen, um Fragen zu besprechen oder Probleme zu lösen.

Service und Support:

Das Netzwerk läuft zu langsam, es gibt Fragen zu einem Programm oder einer Funktion: NovaNet bietet umfassende Dienstleistungen an, damit Ihre EDV-Anlage immer einsatzbereit ist. Wartungsarbeiten, eine Benutzerhotline, vor-Ort-Service, Betriebssystem- und Softwarepflege, DSL und Internetsupport sowie alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen – wir wollen, dass Sie sich um Ihre EDV keine Sorgen machen müssen.

Netzwerkverwaltung und Betreuung, Serverbetreuung, Wartung:

Der Ausbau eines Firmennetzwerks nimmt Zeit und Kapazitäten in Anspruch, die Ihre Mitarbeiter nicht für ihre eigentlichen Aufgaben nutzen können.

Regelmäßige Wartung, eine Benutzerhotline und unser Service vor Ort sorgen dafür, dass Ihre EDV immer einsatzbereit ist. Die Netzwerkverwaltung umfasst beispielsweise die Anbindung der Telekommunikationsanlage oder das Anlegen neuer Benutzer. Auch der Bereich Internettelefonie und Tobit-Kommunikationsserver gehört dazu. NovaNet betreut Netzwerke sowohl vor Ort als auch online. Dabei werden die Reaktionszeiten so kurz wie möglich gehalten.

Wir betreuen EDV-Netzwerke mit allen Microsoft Windows Betriebssystemen. Nutzen Sie die Vorteile eines Wartungsvertrags: Garantierte Eintrittszeiten, Dokumentation Ihrer EDV-Anlage, Service auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten, Server- und PC-Fernwartung.

Virenschutz:

EDV-Systeme in einem Netzwerk sind ständigen Angriffen von außen ausgesetzt. Doch es gibt wirksame Mechanismen, um die Risiken solcher Angriffe zu minimieren. Ihre Firewall und andere Virenschutzsysteme müssen ständig auf einem aktuellen Stand sein, damit sie effektiv wirken und Ihre EDV-Anlage schützen können. NovaNet unterstützt Sie bei der Auswahl, Einrichtung und Pflege der notwendigen Werkzeuge, um die höchstmögliche Sicherheit für Ihr Netzwerk zu erreichen.

Datensicherheit und Datensicherung:

Ihre Unternehmensdaten sind weg – wenn so etwas passiert, bedeutet das für einen Betrieb den GAU.

Es gibt aber einfache und sichere Methoden, mit denen ein Datenverlust verhindert werden kann. Und im schlimmsten Fall kann eine professionelle Datenrettung oft noch eine Lösung sein, um die wesentlichen Daten Ihres Unternehmens wieder herzustellen.

Unter Datensicherheit verstehen wir, dass Ihre Daten immer am gleichen Ort innerhalb Ihrer IT gefunden werden und dass niemand ohne entsprechende Zugriffsberechtigung diese Daten einsehen oder verändern kann. Die Sicherung Ihrer Unternehmensdaten erfolgt regelmäßig – wenn es geht, täglich und mit System.

So kann der letzte gesicherte Datenbestand jederzeit wieder hergestellt werden. Bei Bedarf übernimmt NovaNet die Aufbewahrung der Sicherungskopien.

Onlinebetreuung:

Viele Fragen zu Ihrer EDV lassen sich durch eine Onlinebetreuung schnell und sicher klären. Sie sparen sich damit teure Anfahrtskosten eines Technikers. Über die Onlinebetreuung können nicht nur Probleme mit Ihrer EDV behoben werden. Auch viele Wartungsaufgaben können auf diesem Weg ausgeführt werden. Viele Arbeiten kann NovaNet so außerhalb der regulären Arbeitszeiten ausführen (nach Absprache), so dass Ihr Tagesgeschäft nicht beeinträchtigt wird.

Programmierung:

Unser Team kann für Sie Werkzeuge oder Programmerweiterungen herstellen, mit denen diverse EDV-Aufgaben innerhalb Minuten statt Wochen erledigt werden können. Datenkonvertierung, Erstellung der Schnittstellen, Erstellung diverser Auswertungen, Datenorganisation sind nur einige Aufgaben, in denen wir Sie gerne unterstützen.

 

 Wer sind wir? 

 

  • Wir sind ein Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten EDV und Betriebsorganisation.
  • Außerdem entwickeln und programmieren wir JNN-Software. Wir sind Problemlöser.
  • Wir helfen mit unserem Wissen die Lage eines Unternehmens zu verbessern: Bei fallenden
  • Umsätzen oder zu hohen Kosten genauso wie bei steigenden Anforderungen an die EDV. 
  • Wir sorgen dafür, dass sich die Ertragslage in einem Unternehmen verbessert. 

 

Wir ... 

 

  • beraten in den Bereichen Betriebsorganisation und EDV
  • programmieren und vertreiben kaufmännische Software (ERP) JNN-Software
  • bieten Service und Support für JNN-Software und  Rund-um-Betreuung für EDV-Anlagen

 

Wir bieten an: 

 

  • Organisationsberatung für mittelständische Unternehmen
  • Beratung in den Bereichen Projekt- und Auftragsabwicklung, Bestellwesen und Lagerführung
  • JNN-Software inkl. Programmierung und Erweiterungen
  • Ganzheitliche Beratung rund um EDV
  • Hilfestellung bei Neustrukturierung oder Verschlankung eines Unternehmens
  • Dienstleistungen zu den Themen Betriebsführung und Projektabwicklung
  • Analyse, Beratung, Schulung und Betreuung
  •  

 

Ihre Vorteile:

 

  • Alle Leistungen aus einer Hand
  • Senkung der Büro- und Betriebskosten
  • Effizientere Organisation
  • Verbesserung der Kunden- und Interessentenbeziehungen

 

1. Allgemeines

Allen Lieferungen, Leistungen und Angeboten liegen diese Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen zugrunde. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen, insbesondere widersprechende Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche, schriftliche Zustimmung der NovaNet (NovaNet IT Service Ltd.) vor. Dies gilt nicht für nachträgliche mündliche Nebenabreden. Alle Bestellungen und Aufträge sowie etwaige besondere Zusicherungen von NovaNet bedürfen der schriftlichen (Auftrags-) Bestätigung durch NovaNet. Auf diese Form kann nur aufgrund schriftlicher Vereinbarungen verzichtet werden. Die Auftragsabwicklung erfolgt innerhalb NovaNet mit Hilfe automatisierter Datenverarbeitungsanlagen. Der Kunde wird hiermit gemäss § 33 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes sowie § 3 der Telekommunikationsschutzverordnung darüber informiert, dass NovaNet seine Anschrift in maschinenlesbarer Form und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet.

2. Preis

Die Lieferungen und Leistungen erfolgen zu den Preisen und Bedingungen der schriftlichen Auftragsbestätigung. Die darin genannten Preise sind verbindlich. Soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wird, verstehen sich die Preise innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Warenannahmestelle des Kunden. Sämtliche Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Rechnungen sind nach Rechnungserhalt binnen 10 Tagen netto ohne jeden Abzug fällig. NovaNet ist berechtigt, ohne weiteren Nachweis, im kaufmännischen Geschäftsverkehr bei Fälligkeit, ansonsten bei Zahlungsverzug, Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungs-Gesetzes vom 9 Juni 1998 (BGBl. I S. 1242) zu berechnen.

Bei Aufträgen mit einem Auftragswert von mehr als € 100.000,-- (ohne Mehrwertsteuer) sind 40% des Kaufpreises bei Auftragsbestätigung, 40% bei Lieferung und der Rest nach Aufstellung und Mitteilung der Betriebsbereitschaft fällig. Wird die Aufstellung der Systeme zum vorgesehenen Liefertermin aus Gründen, die NovaNet nicht zu vertreten hat, um mehr als einen Monat verzögert, ist der (Rest-) Kaufpreis einen Monat nach erklärter Lieferbereitschaft fällig.

3. Liefertermine

Liefertermine und Fristen sind verbindlich, wenn sie vom Kunden und von NovaNet im Einzelfall schriftlich als verbindlich bezeichnet worden sind, ansonsten sind alle Liefertermine oder Fristen unverbindlich. Die Lieferfrist beginnt mit Absendung der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor Beibringung der vom Kunden zu beschaffenden Unterlagen. Ist die Nichteinhaltung einer Frist auf unvorhergesehene Hindernisse zurückzuführen, die außerhalb des Einflusses von NovaNet liegen, so verlängert sich die Frist entsprechend. NovaNet ist zur Lieferung von Systemen nur verpflichtet, nachdem eine verbindliche Vereinbarung zwischen dem Kunden und NovaNet über die Aufstellungsbedingungen am Aufstellungsort getroffen ist. Etwaige Schadensersatzansprüche des Kunden wegen verspäteter Lieferung oder Leistung beschränken sich für die Zeit des Verzuges je vollendete Woche auf 0,5 v.H., maximal jedoch auf 5% des betreffenden Auftragswertes. Eine weitergehende Haftung übernimmt NovaNet bei Lieferverzögerungen nicht. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit zwingend gehaftet wird. NovaNet ist berechtigt, die zu erbringende Leistung in Teillieferungen auszuführen. Die Zahlungsfristen in Ziffer 2 gelten entsprechend.

 4. Gefahrübergang

 Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch NovaNet auf den Kunden über. NovaNet versichert die Ware jedoch auf eigene Kosten gegen etwaige Transportschäden.

 5. Eigentumsvorbehalt

 Bis zur Erfüllung aller Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent), die NovaNet aus jedem Rechtsgrund gegen den Kunden jetzt oder künftig zustehen, werden NovaNet die folgenden Sicherheiten gewährt, die sie auf Verlangen nach ihrer Wahl freigeben wird, soweit ihr Wert die Forderungen nachhaltig um mehr als 20% übersteigt.

 Die Ware bleibt Eigentum von NovaNet. Verarbeitung oder Umbildung erfolgen stets für NovaNet als Hersteller, jedoch ohne Verpflichtung für sie. Erlischt das (Mit-) Eigentum von NovaNet durch Verbindung, so wird bereits jetzt vereinbart, dass das (Mit-)Eigentum des Kunden an der einheitlichen Sache wertanteilmässig (Rechnungswert) auf NovaNet übergeht. Der Kunde verwahrt das  (Mit-)Eigentum von NovaNet unentgeltlich. Ware, an der NovaNet (Mit-)Eigentum zusteht, wird im folgenden als Vorbehaltsware bezeichnet.

 Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemässen Geschäftsverkehr zu verarbeiten und zu veräussern, solange er nicht in Verzug ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte Handlung) bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschliesslich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Kunde bereits jetzt sicherungshalber in vollem Umfang an NovaNet ab. NovaNet ermächtigt ihn widerruflich, die an NovaNet abgetretenen Forderungen für dessen Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Diese Einziehungsermächtigung kann nur widerrufen werden, wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäss nachkommt.

Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere Pfändungen, wird der Kunde auf das Eigentum von NovaNet hinweisen und diese unverzüglich benachrichtigen, damit NovaNet seine Eigentumsrechte durchsetzen kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, NovaNet die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder aussergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Kunde.

 

Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden – insbesondere Zahlungsverzug – ist NovaNet berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder gegebenenfalls Abtretung der Herausgabeansprüche des Kunden gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch NovaNet liegt kein Rücktritt vom Vertrage.

 6. Erwerb von Lizenz- und Nutzungsrechten

 Die für den Erwerb von Lizenz- und Nutzungsrechten erforderlichen Willenserklärungen stehen unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des Lizenzkaufpreises.

 Zahlt der Kunde, trotz Fälligkeit des Lizenzpreises nicht, kann NovaNet die Nutzungsrechte an der Software widerrufen. Widerruft NovaNet das Nutzungsrecht, so hat der Kunde innerhalb von 7 Tagen ab Zugang des Widerrufs die Rechnung zu begleichen. Andernfalls gilt der Widerruf der Nutzungsrechte als erfolgt. Der Kunde hat in diesem Fall sämtliche Kopien der Software zu deinstallieren und die Nutzung unverzüglich einzustellen. Die Deinstallation und Nutzungsbeendigung ist durch den Kunden schriftlich zu bestätigen.

Der Widerruf der Nutzungsrechte stellt keinen Rücktritt vom Vertrag dar. Die Möglichkeit für NovaNet, Schadensersatz wegen Nichterfüllung geltend zu machen, bleibt in jedem Fall unberührt.

Sollte der Kunde die Lizenz- oder Nutzungsrechte im Rahmen seines Geschäftsbetriebes weiterveräussern, so tritt er bereits jetzt sicherungshalber alle aus Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte Handlung) bezüglich der Lizenzrechte entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) in vollem Umfang an NovaNet ab.

7. Installation und Abnahme

Die Abnahme der Produkte erfolgt mit der erfolgreichen Durchführung der Funktionsprüfung. Die Funktionsprüfung ist erfolgreich durchgeführt, wenn zu diesem Zweck von NovaNet entwickelte Diagnostik- und Testprogramme bzw. -verfahren keinen Fehler an den Produkten feststellen. Der Kunde ist berechtigt, an der Funktionsprüfung teilzunehmen.

Soweit NovaNet die Produkte vereinbarungsgemäß installiert, wird die Funktionsprüfung nach Anlieferung und Installation der Produkte am Aufstellungsort von NovaNet durchgeführt.

 Die Installation umfasst die Aufstellung und Herstellung der Betriebsbereitschaft. NovaNet kann hierfür auch einen geeigneten Subunternehmer beauftragen.

 Die Installation setzt voraus, dass der Kunde den Standort entsprechend den Installationsanweisungen von NovaNet auswählt, bereithält und ausstattet;

 

  •        das Auspacken des Liefergegenstandes ausschließlich durch NovaNet erfolgt;
  •        der Liefergegenstand vor Installation vom Kunden nicht verändert, unsachgemäß  
  •        behandelt oder außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt worden ist.

 Nach erfolgter Funktionsprüfung teilt NovaNet dem Kunden die Betriebsbereitschaft der Produkte mit. Die Betriebsbereitschaft wird NovaNet schriftlich vom Kunden bestätigt.
Kann die Installation aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, nach erfolgter Anlieferung nicht durchgeführt werden, so gilt die Leistungspflicht von NovaNet gleichwohl als erfüllt, wenn NovaNet dem Kunden eine Frist von 14 Tagen unter Hinweis auf die Folgen des Fristablaufs gesetzt hat und der Kunde innerhalb der Frist die Installation nicht ermöglicht.
Bei allen anderen Produkten, die nicht von NovaNet oder einem ihrer Subunternehmer installiert werden, führt NovaNet die Funktionsprüfung im Rahmen der Endkontrolle durch; hier gilt die Abnahme als erfolgt, sofern der Kunde nicht innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung der Produkte schriftlich unter genauer Bezeichnung des Mangels der Abnahme ausdrücklich widerspricht.

 8. Gewährleistung

 Von NovaNet vorgelegte technische Daten, Spezifikationen oder Qualitätsbeschreibungen stellen keine Zusicherungen dar, es sei denn, diese werden im Kaufschein ausdrücklich als solche bezeichnet.

 NovaNet gewährleistet, dass die Software mit den von NovaNet in der zugehörigen Programmdokumentation aufgeführten Spezifikationen übereinstimmt sowie mit der gebotenen Sorgfalt und Fachkenntnis erstellt worden ist. Dennoch ist nach dem derzeitigen Stand der Technik der völlige Ausschluss von Fehlern in der Software nicht möglich. Die Verantwortung für die Auswahl der Software-Funktionen, die Nutzung sowie die damit erzielten Ergebnisse trägt der Kunde.

Im Gewährleistungsfall ist NovaNet nach seiner Wahl zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung berechtigt. NovaNet wird Software-Fehler, welche die bestimmungsgemäß Nutzung nicht nur unerheblich beeinträchtigen, berichtigen und zwar nach Wahl von NovaNet und je nach Bedeutung des Fehlers entweder durch die Lieferung einer verbesserten Software-Version oder durch Hinweise zur Beseitigung oder zum Umgehen der Auswirkungen des Fehlers. Im Falle der Mängelbeseitigung trägt NovaNet die Aufwendungen nur bis zur Höhe des Kaufpreises.

Die Mängelbeseitigungsarbeiten werden je nach Wahl von NovaNet beim Kunden, bei NovaNet, beim Hersteller oder bei einem Subunternehmer von NovaNet durchgeführt.

Der Kunde gewährt NovaNet die zur etwaigen Mängelbeseitigung nach billigem Ermessen erforderliche Zeit und Gelegenheit. Verweigert der Kunde diese, ist NovaNet von der Gewährleistung befreit.

Ist NovaNet zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder in der Lage oder verzögert sich diese über einen angemessenen Zeitraum aus Gründen, die NovaNet zu vertreten hat, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, den Vertrag rückgängig zu machen (Wandlung) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.

 

Mängelanzeigen sind bei erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Anlieferung, bei Installation durch NovaNet unverzüglich bei Inbetriebnahme durch den Kunden vorzunehmen. Die Mängelanzeige hat schriftlich unter spezifizierter Angabe von Art, Zeitpunkt des Auftretens und allen anderen erkennbaren Einzelheiten des Mangels zu erfolgen. Nicht erkennbare Mängel sind in gleicher Weise spätestens drei Werktage nach ihrer Entdeckung anzuzeigen.

 Die Gewährleistung entfällt, wenn der Liefergegenstand ohne Zustimmung von NovaNet vom Kunden verändert oder unsachgemäß installiert, gewartet, repariert, benutzt, oder Umgebungsbedingungen ausgesetzt wird, die nicht den Installations- und Betriebsanforderungen von NovaNet oder des Herstellers entsprechen. Wird der Liefergegenstand nicht von NovaNet installiert, so setzt die Gewährleistung den Nachweis der ordnungsgemäßen Installation durch den Kunden voraus.

 Die Gewährleistung beträgt sechs Monate bei Vornahme der Installation durch NovaNet ab der Herstellung der Betriebsbereitschaft, in sonstigen Fällen ab dem Zeitpunkt der Anlieferung beim Kunden.

 Ergibt die Überprüfung einer Mängelanzeige, dass ein Gewährleistungsfall nicht vorliegt, kann NovaNet dem Kunden die Kosten der Überprüfung zu seinen jeweils gültigen Kundendienstpreisen in Rechnung stellen.

 Für Software-Updates und Telefonservice muss nach Installation ein Software-Wartungsvertrag abgeschlossen werden.

 Gewährleistungsrechte gegen NovaNet stehen nur dem unmittelbaren Kunden zu und sind nicht abtretbar.

 9. Haftungsbeschränkungen

 NovaNet sowie ihre Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen haften für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder auf das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft zurückzuführen ist oder eine vertragswesentliche Pflicht schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt oder der Schaden auf einen von NovaNet zu vertretenden Fall der Unmöglichkeit oder des Verzuges zurückzuführen ist.

 Die Haftung ist auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt.

 Keine Haftung besteht für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn, sofern die Haftung nicht durch Vorsatz oder das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft begründet wurde, sofern die Zusicherung den Auftragnehmer gerade vor solchen Schäden schützen sollte.

 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.

 NovaNet haftet nicht für die Wiederbeschaffung von Daten, es sei denn, dass NovaNet deren Vernichtung grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht und der Kunde sichergestellt hat, dass diese Daten aus Datenmaterial, das in maschinenlesbarer Form bereitgehalten wird, mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

 Soweit Schadenersatzansprüche gegen NovaNet, ihre Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen bestehen, verjähren diese binnen eines Jahres nach Ablieferung der Produkte, bei Systemen ab Mitteilung der Betriebs-bereitschaft.

 10. Software

 An NovaNet-Software, Fremdsoftware (Software, die von einem NovaNet unabhängigen Software-Lieferanten entwickelt wurde) und den jeweils dazugehörigen Dokumentationen und nachträglichen Ergänzungen wird dem Kunden ein nicht ausschliessliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht zum internen Gebrauch mit den Produkten, für die die Software geliefert wird, eingeräumt (alle sonstigen Rechte an der Software und den Dokumentationen einschliesslich der Kopien und nachträglichen Ergänzungen bleiben bei NovaNet bzw. dem Software-Lieferanten). Art und Umfang des übertragenen Nutzungsrechts richtet sich nach den Lizenzbestimmungen der jeweiligen Hersteller. Der Kunde hat sicherzustellen, dass diese Software und Dokumentationen ohne NovaNet vorherige schriftliche Zustimmung Dritten nicht zugänglich sind. Kopien dürfen grundsätzlich nur für Archivzwecke, als Ersatz oder zur Fehlersuche angefertigt werden; die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend. Die Überlassung von Quellprogrammen bedarf einer besonderen schriftlichen Vereinbarung. Sofern die Originale einen auf Urheberrechtsschutz hinweisenden Vermerk tragen, ist dieser Vermerk vom Kunden auch auf den Kopien anzubringen.

 11. Ausfuhrbestimmungen

 Der Kunde wird für den Fall des Exports der gekauften Produkte die deutschen und amerikanischen Ausfuhrbestimmungen beachten und seinen Kunden darauf hinweisen, dass im Falle des Exports deutsche und amerikanische Ausfuhrbestimmungen gelten.

 12. Zollabwicklung

 Werden Lieferungen auf Wunsch des Kunden unverzollt ausgeführt, haftet der Kunde NovaNet gegenüber für etwaige Nachforderungen der Zollverwaltung.

 13. Sonstiges

 Der Kunde kann die aus dem Vertrag resultierenden Rechte und Pflichten nur mit schriftlicher Zustimmung von NovaNet übertragen. Gegen Ansprüche von NovaNet kann er nur dann aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Diese Liefer- und Zahlungsbedingungen bleiben auch bei einer etwaigen Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen gültig. Erfüllungsort ist Bielefeld. Gerichtsstand für alle vertraglichen und mit dem abgeschlossenen Vertrag in Zusammenhang stehenden Ansprüche ist Bielefeld, sofern der Kunde Vollkaufmann ist. NovaNet ist daneben berechtigt, Ansprüche bei dem für den (Wohn-) Sitz oder Aufenthaltsort des Kunden zuständigen Gericht geltend zu machen. Bei Streitigkeiten findet ausschliesslich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendbarkeit des Einheitlichen UN-Kaufrechts (Convention on Contracts for the Internationale Sale of Goods vom 11.4.1980, UNCITRAL-Kaufrecht) wird ausgeschlossen.

 

 

Ob Auftragsbearbeitung, Lagerverwaltung, Projektabwicklung - alle Arten der kaufmännischen Arbeit in einem Industrie- oder Handwerksunternehmen können wir mit unserer JNN-Software für Sie organisieren und nach Ihrem Wunsch gestalten.

Als Systemhaus und Komplettanbieter für den Mittelstand legen wir vor allem auf die Wirtschaftlichkeit und Kompetenz den größten Wert. So bieten wir unseren Kunden kaufmännische

Software an, die sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch den Ertrag des Unternehmens steigern kann.

Hier einige Module der JNN-Software:

·  Stammdatenverwaltung (Kunden, Artikel, Leistungen)

·  Angebotsverwaltung und Kalkulation

·  Bestellwesen

·  Stücklistenverwaltung

·  Fertigung

·  Baustellenabwicklung mit begleitender Nachkalkulation

·  Akonto-, Teil- und Schlussrechnungen

·  Offene Posten Verwaltung mit Mahnwesen

·  Nachkalkulation und Projektbezogene Stundenerfassung

·  Produktionsplanung und Werkaufträge

·  Wartungsverwaltung

·  Lagerverwaltung

 ·  Zeiterfassung

 ·  Kalender und die Wiedervorlage

 ·  Benutzerverwaltung

 ·  Diverse Schnittstellen 

 Selbstverständlich bieten wir auch alle Dienstleistungen rund um die Software an. Installation, Einführungsschulungen, Betreuung (auch Online) gehören zur unseren Standarddienstleistungen.

 Darüber hinaus kann die JNN-Software Ihren speziellen Bedürfnissen angepasst werden.

 

 

NOVANET GmbH

Kätchenort 31
32108 Bad Salzuflen

Fon:
05222 63910-40
Fax: 05222 63910-49

eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.novanet.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Renate Kotzur

Registergericht: Handelsregister Lemgo
Registernummer: HRB 9304
 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 309196319

Platform der RU-Kommission zur Online-Streitbeilegung:

https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle

weder verpflichtet noch bereit



Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Marius v. Rössing (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung
für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich
deren Betreiber verantwortlich.

Blue Flower